Junge Medien Thüringen e.V.

Herzlich Willkommen.

22. April 2014
Keine Kommentare

Schreib’ es auf! Unser Texter-Workshop für Online-Reporter

SONY DSC

Rasend schnelle Reporter im Internet müssen auch traditionelles Handwerk beherrschen und in digitale Medienprozess der sozialen Medienwelt überseten können. Oder anders ausgedruckt: Die Texte soll auch jemand lesen und liken, weil sie gefallen und nützlich sind :) Mit unserem Online-Magazin jumajuma.de gibt’s am 3. Mai 2014 von 12 bis 17.30 Uhr in unserem Hauptquartier einen kleinen Workshop für knackige Überschriften, Vorspänne, Bildunterschriften und kleine, spannende, unterhaltsame Berichte. Suchmaschinenoptimierung darf da natürlich nicht fehlen, genausowenig wie gute Bilder.
Die produzierten Beiträge und Fotos werden auf jumajuma.de veröffentlicht.
Außerdem lernst Du die Arbeit mit den Redaktionssystemen Magnolia und WordPress.com!
Danach grillen und trinken wir noch ein bißchen zusammen.

Für Mitglieder des junge medien thüringen e.V. und JuMa-Reporter ist der Workshop kostenlos. Nicht-Mitglieder spenden dem Verein als Beitrag 18 Euro. Teilnahme via Facebook anmelden.

14. April 2014
Keine Kommentare

Aktion Mensch fördert unsere Medienproduktionen für kulturelle Vielfalt

aktionmensch_vollimleben_02klDie Freude war groß. Die Aktion Mensch hat unseren Förderantrag für das Projekt “Kulturelle Vielfalt im gemeinsamen Lebensraum” bewilligt und unterstützt unsere gemeinnützige Arbeit mit 4000 Euro. Davon legt sich der junge medien thüringen e.V. vor allem weitere Medientechnik zu und produziert Kurzfilme und Musikvideos, die junge Menschen verschiedener Kulturen in Erfurt und Thüringen einander näher bringen. Wer sich unseren Projekten noch anschließen will, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns immer über Darsteller/-innen und Verstärkung für unsere Produktionsteams hinter den Kameras. Vielen Dank an den Aktion Mensch e.V., tolle Initiative, bei der wir gern mitmachen!

14. April 2014
Keine Kommentare

Streng geheim: Neue Satire-Produktion von junge medien hält den Thüringer Medien den Eulenspiegel vor

Neues Satire-Format startet mit packender Entführung

Neues Satire-Format startet mit packender Entführung

Viele Monate und Experimente hat es gedauert, bis das Team von junge medien die Idee für ein neues Satire-Videoformat aus Thüringen fertig hatte. Dazu mussten auch ein paar kluge und witzige Köpfe gekidnapped werden. Inhalt und Name sind noch streng geheim. Nur soviel wird verraten: Die jungen Reporter nehmen sich schonungslos die Medienlandschaft Thüringens vor und sparen auch nicht an Selbstkritik der eigenen Zunft. Und Steilvorlagen von Politikern gibts im Superwahljahr wie Bratwürste am Domplatz. Also dann! Freut Euch!

14. April 2014
Keine Kommentare

Kulisse ohne Substanz? Was ist dran am Märchen vom Medienstandort Thüringen?

Diskussion zu Jugendmedien beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland im Mai 2013 in Leipzig

Diskussion zu Jugendmedien beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland im Mai 2013 in Leipzig

Millionen sind in die Filmförderung der MDM und den Bau des Studioparks neben dem KiKa geflossen. Aber wo steht heute der Medienstandort Thüringen tatsächlich? Warum wandern so viele junge Medienmacher nach Berlin und die Welt ab? Warum gibt es kaum eine kreative Medienszene in Thüringen? Warum wachsen kaum kleine Medienunternehmen heran und warum geht so viel Förderung an Produktionen, die gar nicht aus Thüringen kommen? Was können wir tun?
Der junge medien thüringen e.V. und seine jungen Medienmacher werden im Superwahljahr 2014 die kritische und konstruktive Auseinandersetzung mit den Perspektiven am Medienstandort suchen. Alle interessierten Partner für eine Veranstaltungsreihe, die interaktiv mit mit dem Internet gekoppelt wird, sind herzlich aufgerufen, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Als kleinen Impuls hier noch eine Aufzeichnung einer zum Thema passenden Podiumsdiskussion von Politikern und Medienmachern beim vergangenen Mitteldeutschen Medientreffpunkt in Leipzig. Video.

7. April 2014
Keine Kommentare

JuMa produziert “Erfurt noh?!”

Melli Lal, Tim Pathe und Malte Hestermann haben ihre Heimat mal mit anderen Augen betrachtet. Nicht nur durch die Gassen gehen oder meckern, dass nix los ist. “Erfurt noh?!” geht der Frage nach, wie lebenswert die Thüringer Landeshauptstadt für junge Menschen wirklich ist. “Bleib einfach hier” ist leicht gesagt, aber weggehen kann auch das Herz schwer machen, wie dieses Video zeigt. Die drei Reporter waren bei der Recherche und Planung des Drehs selbst vom Spiegelbild Erfurts überrascht. Wie findet Ihr das?

6. April 2014
von Henryk Balkow
Keine Kommentare

Redaktion

JuMa – das Onlinemagazin von junge medien

Ressortleiter und Chefredaktion von unserem Onlinemagazin JuMa auf jumajuma.de arbeiten nach der Testphase 2013 und Eurem Feedback am frühlinghaften Relaunch. Wir haben neue Kategorien und auch eine neue Redaktionsstruktur. Du willst mitmachen? Gern! Wir freuen uns über Reporter, Journalisten, Autoren, Fotografen, Filmemacher und alle anderen Medienverrückten im Team! Klick www.jumajuma.de!

6. April 2014
Keine Kommentare

Spieglein, Spieglein, wer wird “Thüringen’s Next King of Kotelett”?

In Thüringen ist 2014 Superwahljahr. Für den junge medien thüringen e.V. wird vor allem die Landtagswahl sehr spannend. Denn vor allem medienpolitisch gibt es noch viele Baustellen. Perspektiven für den Mediennachwuchs gibts nur in Berlin, das Märchen vom Medienstandort ist ein Trauerspiel und es fehlt eine gemeinsame Szene der kreativen Medienmacher und junger Publizisten. Die Reporter unseres neuen Onlinemagazins JuMa (jumajuma.de) haben aber erstmal ganz andere Fragen im Gepäck gehabt und sind für die nächste Generation Thüringer in die politische Arena des Landtags eingetaucht…

jumajuma.de präsentiert: Thüringens Next King of Kotelett from jungemedienTH on Vimeo.

6. April 2014
Keine Kommentare

Beeindruckende Einblicke: “Wie ein zweites Zuhause”

Tin, Kjell, Moritz, Paul und Nikolas von der Erfurter Edith-Stein-Schule haben im Februar zwei Wochen beim junge medien thüringen e.V. ein Sozialpraktikum mitgemacht. Dabei kam eine fantastische Doku heraus, für die sie im AWO-Kinderheim am Ringelberg ihren Freund Maik besucht haben und dort sogar über Nacht einzogen. Unsere jungen Filmemacher haben so mit ihrem Mentor Henryk Balkow erstmal eine Doku nach dem Prinzip des “Cinema verité” produziert.  Seht selbst:

Wie ein zweites Zuhause from jungemedienTH on Vimeo.

23. März 2012
Keine Kommentare

Musikvideo zu “nicht allein”

Alles begann mit einem Musikvideo zu “Wahre Freundschaft”, einem Rapsong von Benjamin Lecce a.k.a. Strika a.k.a. Sir Lock Homes. Der Münchner Koch kam nach Thüringen, um sich mit junge medien thüringen den Traum vom ersten eigenen Musikvideo zu erfüllen (http://www.youtube.com/watch?v=ekRwas029OA). Durch eine Reportage bei ZDF: 37 Grad wurden wir auf den rappenden Koch und seinen Traum aufmerksam. Das Thema des Songs war überzeugend genug. Aus dem ehrenamtlichen Dreh wurde mit unserem Filmemacher und Rapper Till Krücken a.k.a. Dissy eine weitere Freundschaft und ein erster gemeinsamer Song. In “nicht allein” geht es um Verzweiflung, Freundschaft und Zuversicht. Das überzeugte den Mediennachwuchs und so wurde gleich noch ein Musikvideo gedreht. Jetzt sind wir noch mehr Freunde. Vielen Dank. Fotos gibts wie immer bei Facebook und das Video hier: 

“nicht allein” from jungemedienTH on Vimeo.

23. März 2012
Keine Kommentare

“Put a smile on your face”

Ein Team von junge medien thüringen hat mit dem Kurzfilm “Lachballons” an einem nationalen Filmwettbewerb teilgenommen. Das Projekt ist innerhalb von 99 Stunden von der Idee bis zum fertigen Film realisiert worden. Auch sibirische Kälte konnte die Produktion mit unseren young talents und die beiden Hauptdarsteller Vanessa und Denny nicht abhalten, ein Lächeln in die Gesicher der Menschen zu zaubern. Nach einem gelungenen Medienprojekt können sowohl die Nachwuchs-Medienmacher als auch ihre älteren Mentoren sagen: “we shine together”.
Fotos vom Dreh gibts auf unserer Facebook-Seite. Das Video könnt Ihr hier sehen: 

17. September 2011
4 Kommentare

Making-of von „COME CLOSER – der Thüringen-Trailer“: Mit der Kamera auf einmaligen Roadtrip zu Thüringen schönsten Spots

„Was ist Thüringen?“ fragten Plakate und Anzeigen in den letzten Monaten überall. Ein vierköpfiges Team von ames Medien und junge medien thüringen e.V. hat Antworten mit der Kamera gesucht. Das Ergebnis gibt’s auf www.thueringen-trailer.com.

Thüringen-Trailer “COME CLOSER” from aktivwellness-magazin.de on Vimeo.

„Wir sind dafür in einer Woche über 2.100 Km durch den ganzen Freistaat gefahren. Eine Reise voller Abenteuer und Herausforderungen für das Team“, so Produzent Henryk Balkow. Es ging über 500 Meter und die Erde und über 1.000 Meter über den Boden. Von minus vier Grad in der DKB-Skisporthalle bis zu 34 Grad im Schatten des Baumkronenpfades ging es drunter und drüber. Quer durchs Land fuhren die Freunde von Ronneberg bis Ruhla, von Heiligenstadt bis Eisfeld und Saalburg bis Bad Frankenhausen.
Regisseur Benjamin Schmidt entwickelte für die Drehorte, die Thüringens natürliche und kulturellen Schätze zeigen, ein azfwendiges Drehkonzept. „Das war wie dreidimensionales Schach. Unsere Darstellerin sollte die Zuschauer in zwei Minuten durch über 60 Einstellungen führen und zu einem Besuch des Freistaats verführen. In den kurzen Schnitten mussten alle Bewegungen sauber aneinander anschließen“, erklärt der 21-Jährige Erfurter. „Wir waren spontan so heiß auf den Dreh, dass wir mit nur zwei Tagen Vorbereitung auf die Reise quer durchs Land gefahren sind. Unser Produzent musste teilweise noch von unterwegs aus Drehgenehmigungen besorgen“, so Schmidt weiter. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Gastgeber sei dabei essenziell gewesen.
An den Drehorten musste das Team deshalb unter Zeitdruck routiniert die Laufstrecken genau vermessen und den Laufschritt von Darstellerin Eva-Maria Körner „eintakten“. Kameramann Peter Hollek aus Suhl, der Regisseur Benjamin Schmidt vom gemeinsamen Medienstudium an der TU Ilmenau kennt,  musste mit seiner Canon 7D stets die gleiche Stativhöhe und Kameraposition einnehmen. Zudem waren trotz Sonnen verwöhnter Drehtage die Ausleuchtung viele Einstellungen eine Herausforderung für sich. „Zwar kann die Kamera vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen außergewöhnlich gute Belichtungswerte erreichen, aber an Drehorten wie dem Erlebnisbergwerk Merkers, in den Feengrotten oder im Klangkino Gebesee mussten wir oft mit zusätzlichen Lichtquellen improvisieren“, erinnert sich Peter Hollek. Auf einem Roadtrip bleibt nicht viel Zeit für professionelle Inszenierung und Ausleuchtung. Aber die vier Thüringer haben mit Reflektor und Sonne ihr Heimatbundesland dennoch von seinen Schokoladenseiten einfangen können. Darstellerin Eva-Maria Körner hat sich dabei besondere Mühe gegeben, die Zuschauer des Thüringen-Trailers in den Bann der vielen sehenswerten Ausflugsziele zu ziehen“. Die angehende Tourismusmarketing- und Eventmanagerin kam durch ein Praktikum zu ames Medien und junge medien und half auch hinter den Kulissen bei den Vorbereitungen des sehr kurzfristigen Drehs und der Auswahl der Drehorte. „Das war eine tolle Zeit, ich war richtig traurig, als es vorbei war. Der Roadtrip für ‚COME CLOSER – der Thüringen-Trailer’ war ein einmaliges Abenteuer und wir haben so viel schönes von Thüringen gesehen“, schwärmt die 22-jährige Erfurterin. In der Post-Produktion haben Christian Schubert und Till Krücken (Animation) vom junge medien thüringen e. V. angesteckt von dieser Faszination auch noch einmal alles gegeben.

Alle sind gespannt, wie der über zweiminütige Trailer auf der ganzen Welt ankommt. Über soziale Netzwerke sollen möglichst viele Thüringer und Nicht-Thüringer Lust auf das „grüne Herz“ bekommen, wie Rainald Grebe es besingt. Die Musik für COME CLOSER kommt übrigens auch aus heimischer Produktion. Der Song „Pause“ ist ein Interlude auf dem Album „Clueso & STÜBAphilharmonie“ (Four Music). Das Orchester, benannt nach dem einstigen Probenort der Musiker, Stützerbach im Thüringer Wald, besteht selbst fast ausschließlich aus jungen Thüringern. „Es war uns sehr wichtig, dass der kreative und engagierte Nachwuchs hierzulande mit dem Trailer zeigen kann, was hier geht. In so kurzer Zeit haben wir als Netzwerk ehrenamtlich ohne Fördermittel mit guten Ideen und Leidenschaft etwas unglaubliches geschafft auf das wir alle sehr stolz sind“, erklärt Produzent Henryk Balkow. Die jahrelange kulturelle Aufbauarbeit von Netzwerken wie dem Zughafen oder junge medien thüringen zeige hier eindrucksvoll seine Werke und Potenziale, aber bekenne sich auch zu ihren Wurzeln. Jetzt liegt es an den Thüringern selbst, diese Visitenkarte einer wunderbaren Region weltweit herumzureichen. „Vielleicht erreichen wir damit auch ehemalige Besucher und Bewohner, die sich gern zurückerinnern und Thüringen stolz weiterempfehlen oder sogar wiederkommen“, hofft Henryk Balkow.

COME CLOSER – der Thüringen-Trailer finden Sie auf thueringen-trailer.com und Facebook™
Ein Fotoalbum vom Making-Of „COME CLOSER“ finden Sie bei flickR™; die Verwendung im Rahmen der Berichterstattung über den Trailer ist für Medien ist freigegeben und gratis.
Weiteres Bonusmaterial und Drehorte: www.aktivwellness-magazin.de
Weitere Infos zum junge medien thüringen e. V. finden Sie auf www.junge-medien-th.de und im Facebook-Profil
Weitere Infos zu ames Medien | Management finden Sie auf www.ames-service.de
Webseite vom Kameramann Peter Hollek: www.hollekmedia.de

29. Juni 2011
Keine Kommentare

“BistDudas”

An “BistDudas” haben 12 unserer 1.200 Facebook-Freunde von junge medien thüringen e.V. teilgenommen und dabei das digitale und später das “echte” Profil von fremden Facebook-Freunden kennengelernt. Seit dem 27. Juni sind die Ergebnisse des Experiments von junge medien thüringen e.V. und der TLM auf der Ausstellung “Mediale Lebens(t)räume – droht uns eine digitale Heimat” der Thüringer Landesmedienanstalt im Haus Dacheröden für mehrere Wochen zu sehen. In unserer Talkrunde sprechen Macher, Mitmacher und Interessierte über das Experiment und die Ergebnisse, vor allem darüber, welche Spuren und Eindrücke wir im Internet bei anderen hinterlassen. Dabei sind auch Wissenschaftler des Masterstudiengangs “Kinder- und Jugendmedien” der Universität Erfurt, die das Experiment beobachtet und Teilnehmer befragt haben.

http://medialelebensraeume.wordpress.com/

1. Mai 2011
Keine Kommentare

Junge Medien auf dem Treffpunkt Mediennachwuchs in Leipzig

Junge Medien ist auf dem Treffpunkt Mediennachwuchs in Leipzig am Start.

Im Rahmen des Medientreffpunktes Mitteldeutschland, dem wichtigsten Medienkongress in unserer Region, geht es dabei um euch als Mediennutzer und Medienmacher: Wie geht ihr mit Medien um? Produziert ihr selbst Medien? Wie funktioniert das überhaupt alles? Und: Gibt es Möglichkeiten, mal in Medienberufe reinzuschnuppern?

Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, den junge medien e.V. nach Leipzig zu begleiten. Gefahren wird in der Gruppe mit dem Zug, übernachtet wird im Hostel oder privat. Wer spontan Lust hat, mitzukommen, liest hier alles Weitere: http://www.facebook.com/event.php?eid=146221638777567

Außerdem: http://www.medientreffpunkt-mitteldeutschland.de/ und http://www.treffpunkt-mediennachwuchs.de/

1. Mai 2011
Keine Kommentare

Wildwuchs Blog online!

Der junge medien thüringen e.V. hat zusammen mit 12 wackeren Medienabenteurern im April 2011 sein erstes Mediencamp für Outdoor-Reporter gestartet.

Marie, Pia, Toni, Jonas, Linus, Andy, Henryk, Denny, Till, Ben, Sven und René waren mit Video- und Fotokameras, Diktiergeräten und Notizblöcken im „outdoor inn“ Sonneberg und haben dort Outdoor-Funsportarten und Outdoor-Produkte als Nachwuchs-Journalisten getestet.

Die dabei entstandenen Texte, Bilder und Videos können jetzt auf http://wildwuchsmediencamp.wordpress.com gelesen und angeschaut werden.

6. April 2011
Keine Kommentare

Klick Dich in unser Facebook™-Experiment

Das ist kein Aprilscherz! Ab dem 1. April kannst Du Dich für unser Facebook™-Experiment und Projekt „BistDudas?“ bewerben. Insgesamt zehn Facebook™-Freunde vom junge medien thüringen e.V. werden dann an zwei Samstagen zu „Enthüllungs-Reportern“. Was genau passiert, bleibt aber noch geheim. Es wird spannend und streitbar, was wir tun werden. Du solltest neugierig und aufgeschlossen gegenüber anderen sein.

So viel können wir aber verraten: Die Ergebnisse werden medial im Internet in einem eigenen Blog verwurstet und dauerhaft und publikumswirksam im Haus Dacheröden präsentiert, wenn im Sommer die Thüringer Landesmedienanstalt ihr 20-jähriges Bestehen mit einer interaktiven Ausstellung „Mediale Lebens(t)räume – Neue Heimaten in der digitalen Welt“ feiert. Wenn Dir das „gefällt“, solltest Du uns direkt eine Facebook™-Nachricht schicken ;o).

9. März 2011
Keine Kommentare

Junge Medien auf dem FILMthuer

Junge Medien Thüringen ist auf dem Landesfilmfestival Thüringen „FILMthuer“ vertreten. Dort erwartet euch ein Workshop für junge Einsteiger sowie einer für Lehrer, die Filme in der schulischen Medienbildung einsetzen möchten. Die Anmeldung ist bis Montag, den 14. März möglich.

Außerdem gibt es einen Infostand, bei dem ihr erfahren könnt, wie Junge Medien euch bei Projektideen wie z.B. einem eigenen Kurzfilm unterstützen kann.

Das „FILMthuer“ findet am Freitag, den 18. und Samstag, den 19. März im Volksbad Jena statt. Neben den Angeboten von Junge Medien könnt ihr euch auf viele Kurzfilmpräsentationen, eine Jurydiskussion sowie eine Abschlussgala freuen.

Weitere Infos auf filmthuer.de

9. März 2011
Keine Kommentare

DEUTSCHLAND today veröffentlicht Eure Schülerzeitungen

Ihr schreibt gern Artikel, Berichte und Reportagen? Oder ihr habt sogar eine ganze Schülerzeitung? Super! Dann her damit.

DEUTSCHLAND today veröffentlicht eure einzelnen Beiträge und Schülerzeitungen, garantiert und kostenlos. Wie das funktioniert? Ganz einfach auf www.DEUTSCHLANDtoday.de unter MEIN today als Schülerreporter registrieren und Beiträge einstellen. Oder die fertige Schülerzeitung als PDF-Datei an schueler@dtday.de schicken.

Die Schülerzeitungen und Beiträge werden auf unserer Site unter MEIN today online gestellt. Außerdem wird in der jeweiligen Lokalausgabe von DEUTSCHLAND today ein Hinweis auf die eingestellten Schülerzeitungen oder die Beiträge abgedruckt. Für die Lokalausgabe Erfurt erfolgt das beispielsweise in einer Auflage zwischen 120.000 Exemplaren mittwochs und 152.000 Exemplaren zum Wochenende.

Wir freuen uns auf euch.

Website:

www.dtoday.de

Kontakt:

Cornelia Otto

DEUTSCHLAND today

Online-Redakteurin

E-Mail: otto@dtoday.de

Telefon: +(49) – 361 – 740 55 434

CMAC GmbH & Co. Verlags KG

Online-Redaktion

August-Röbling-Straße 28

99091 Erfurt

9. März 2011
Keine Kommentare

Druckt eure Schülerzeitung für ein Jahr umsonst

Verlosunsgaktion bei DEUTSCHLAND today

Unter allen Schülerzeitungsredaktionen, die uns bis zum 31. Mai 2011 ihre aktuelle Ausgabe der Schülerzeitung zusenden, verlosen wir drei Mal den Druck der Schülerzeitung für ein Schuljahr (vier Erscheinungstermine).

DEUTSCHLAND today veröffentlicht die zugesandten Schülerzeitungen kostenlos und ohne großen Aufwand auf dem Online-Nachrichtenportal www.DEUTSCHLANDtoday.de unter MEIN today. Es reicht aus, einfach ein PDF-Dokument der Zeitung per E-Mail an schueler@dtoday.de zu schicken.

Die Online-Redaktion von DEUTSCHLAND today wünscht viel Glück.

Kontakt:

Cornelia Otto

DEUTSCHLAND today

Online-Redakteurin

E-Mail: otto@dtoday.de

Telefon: +(49) – 361 – 740 55 434

CMAC GmbH & Co. Verlags KG

Online-Redaktion

August-Röbling-Straße 28

99091 Erfurt

17. Februar 2011
Keine Kommentare

Neuigkeiten zum Yougendmedienpreis!!!

Alle Medienmacher aufgepasst! Hier sind die aktuellen News zum Yougendmedienpreis:

  • Der Einsendeschluss wurde vom 28.02.2011 auf den 04.03.2011 verschoben. Dies bedeutet IHR habt nun eine Woche mehr Zeit eure kreativen Ergüsse einzusenden.
  • Die Einsendungen können nun barrierefrei einfach via Mail an post@ljrt-online.de gesendet werden. Wir kümmern uns um die Vervielfältigungen für die Jurys und Ihr spart euch die Briefmarke und den Weg zur Post.

Und hier noch einmal die Kategorien:

  • Audio
  • Foto
  • Handygrafie(Video/Bild)
  • Print
  • Video

Jeden Preisträger erwartet ein Wertgutschein in Höhe von 500€.

Doch nicht vergessen: Sendet uns den ausgefüllten Anmeldebogen im Anhang mit. Diesen bekommt Ihr in digitaler Form auf:

- www.facebook.com/jungemedien

- http://www.facebook.com/ljrth

oder unter

- http://www.y-m-p.de/media/pdf/Anmeldung_Ymp_2010.pdf

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg

euer jungemedien-Team

IMG_1400

4. Februar 2011
Keine Kommentare

“Wildwuchs” – die Teilnehmer stehen fest!

Zwölf Nachwuchs-Reporter aus Thüringen, Hamburg und Brandenburg dürfen in den Osterferien vom 17.-20. April 2011 im Thüringer Wald in aufregende Themen eintauchen. Die Abenteuerer vom “outdoor inn” Sonneberg zeigen die überragendsten Funsportarten in der Natur. Die Journalisten von junge medien thüringen schleifen zudem das Reportertalent in Kamera-, Interview- und Schreibtrainings. Die jungen Journalisten testen Outdoor-Sportarten und Equipment, schreiben Berichte oder drehen Videos und fotografieren. Die Macher von aktivwellness.de zeigen, wie man in der Wildnis überlebt. Die AOK Plus zeigt mit einem Ernährungsberater tolle Gerichte, die man draußen am Lagerfeuer kochen kann. Die Deutsche Bahn Regio unterstützt die umweltbewusste und erlebnisreiche Anreise mit der Bahn. Die Teilnehmer zahlen keinen Cent für dieses unbezahlbare Abenteuer mit vielen Überraschungen und einmaligen Erlebnissen. Die live und mit Profis produzierten Medienbeiträge werden auf Veranstaltungen und im Internet veröffentlicht. Dabei nimmt man automatisch an Wettbewerben wie dem Yougendmedienpreis und dem Thüringer Schülerzeitungswettbewerb teil, wenn man auch hier die Abenteuer kreativ dokumentiert.
Mehr Infos findest Du auf www.junge-medien-th.de

oder unter unserem facebook-Profil:

facebook.com/jungemedien