Junge Medien Thüringen e.V.

Wir sind der Mediennachwuchs.

10. November 2015
Keine Kommentare

26.-28.2.2016: WRITERS ROOM Ebertswiese – Autorencamp im Thüringer Wald

SONY DSCWir starten in Thüringen unsere eigenen „Writers Rooms“, in denen talentierte, lebens-, figuren- und storyhungrige Autorinnen und Autoren gern unter sich und in aller zivilisatorischen Abgeschiedenheit spannende und/oder schöne Zeile denken und verfassen. Gemeinsam mit einem Coach verkriechen wir uns am magischen Bergsee Ebertswiese im tiefen Winter und/oder Nebel in den Finnhütten und dem direkt anliegenden Nichts (bis auf viel Wald). Lagerfeuer gibts natürlich auch, genauso wie Feedback untereinander, Impulse und neue Horizonte. Gemeinsam wollen wir neue Figuren und Stoffe entwickeln, aus denen Bücher, Songs, Kurzfilme, Filme oder Serien werden könnten. Der Unkostenbeitrag für Unterkunft und Verpflegung sowie Transport beträgt pro Person 50 Euro und für Mitglieder des junge medien thüringen e.V. 30 Euro. Das Autorencamp wird durch den Freistaat Thüringen (kulturelle Filmförderung) unterstützt. Anmeldung über henryk@junge-medien-th.de.

Auf Facebook findest Du Fotos vom letzten Autorencamp:

10. November 2015
Keine Kommentare

12.-14.2.2016: Zwei Workshops „Figuren- und Stoffentwicklung für Film, Serie, Show“

writers-blockWorkshop I: Formate der Film- und Fernsehproduktion sind im Wandel. Crossmedial werden Ideen und Stoffe neu gedacht und verwertet. Das Internet und dessen wachsende Leistungsfähigkeit als Übertragungsweg spielt dabei eine besondere Rolle. Veränderte Seh- und Nutzergewohnheiten verschiedener Zielgruppen und Veränderungen in der Werbung wirken sich zusätzlich aus. Diese Herausforderungen und Chancen sollen junge Autoren für sich nutzen lernen. In dem Praxis-Seminar lernen die Teilnehmer/-innen, eigene Format-Ideen von Serie über Doku bis hin zu Shows zu entwickeln. Als Leistung am Ende der Lehrveranstaltung steht ein Exposé oder Treatment für eine Format-Idee in Internet oder TV, das pepitched wird. Das Seminar wird zusammen mit einem/-er Gastdozent/-in gehalten.

Workshop II: Figuren- und Drehbuchentwicklung in Filmproduktionen
Die Stoffentwicklung für fiktionale und non-fiktionale Filmformate in Kino, TV und Internet ist in Deutschland ein Sorgenkind. Im einstigen Land der Dichter und Denker fehlt es an guten Drehbuch-Ideen, der angelsächsische Film- und Serienmarkt und die Skandinavier haben erfolgreich Akzente gesetzt. Losgelöst von den Paradigmen der eingesessenen Drehbuchlehre und den Filmförder-Jurys lernen die Teilnehmer/-innen in dem Praxis-Seminar, innovative Filmstoffe zu entwickeln – insbesondere durch ausgereifte, intelligent gedachte und spannende Figuren. Zwischen Kurzfilm, Langfilm oder Dokumentarfilm und auch neuen Formatansätzen sollen sich die Projekte bewegen, für die als Leistung am Ende des Seminars jeweils ein Exposé oder Treatment abgegeben wird. Das Praxis-Seminar wird durch eine/-n Gastodozent/-in ergänzt.

Studierende der Thüringer Hochschulen sowie Mitglieder des junge medien thüringen e.V. nehmen kostenlos teil. Andere Interessenten und Filmschaffende können gern teilnehmen. Die Plätze sind jedoch begrenzt. Unkostenbeitrag: 35 Euro. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat. Bewerbung per Email bitte an henryk@junge-medien-th.de. Die Workshops werden durch den Freistaat Thüringen (Kulturelle Filmförderung) unterstützt.

10. November 2015
Keine Kommentare

11.-13.12.2015: Workshop „Produktionsmanagement“ für Film, TV und Online

_MG_3619In allen Herstellungsstufen behalten Produzentinnen und Produzenten einen kühlen Kopf und halten das „Orchester“ zusammen. Medienproduktionen zu managen ist ein wichtiger Job, um überhaupt Qualität im Prozess und im Endprodukt zu sichern. Vom Zeit- und Projektmanagement über Finanzierung, Marketing und Vertrieb, Einkauf von Technik und Personal bis hin zum Unternehmertum und Netzwerken als Produktionsfirma reichen die Aufgaben. Gemeinsam leiten die Berliner Produzentin Anna de Paoli (Schattenkante.de) und Henryk Balkow (Feuerköpfe/junge medien) den Workshop, bei dem vor allem konkrete Produktionsideen und deren Umsetzung Thema sind – ganz nah an der (eigenen) Praxis. Anna de Paoli ist Absolventin der DFFB Filmhochschule Berlin und hat als Produzentin bereits in jungen Jahren schon einige verrückte Filmproduktionen realisiert. Dabei geht sie auch alternative Finanzierungswege und ist für ihre Zielstrebigkeit bekannt.
Der Workshop ist für Mitglieder des junge medien thüringen sowie Studierende Thüringer Hochschulen kostenlos und offen. Andere Interessenten und Medienschaffende sind ebenfalls herzlich eingeladen! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung über Henryk Balkow: henryk@junge-medien-th.de. Alle Teilnehmer bekommen ein Zertifikat bei erfolgreicher Mitwirkung. Der Workshop wird finanziell unterstützt durch den Freistaat Thüringen.

2. September 2015
Keine Kommentare

Dokumentarfilm „Jeder Tag ist wertvoll“ mit dem Kinderhospiz

In einem bisher einmaligen Projekt arbeiten wir zusammen mit der Aktion Mensch und dem Kinderhospiz Mitteldeutschland im thüringischen Tambach-Dietharz. Gesunde Jugendliche und totkranke Kinder und Jugendliche verwirklichen gemeinsam eigene Medienprojekte wie Hörspiel, Musikvideo, Trickfilm, Blog oder eine Kurzgeschichte. Ein Dokumentarfilm-Team begleitet die Projekte und die jungen Freundschaften und zeigt, dass nicht der Tod wichtig ist, sondern wie wertvoll jeder Tag sein kann…Unser junges Filmteam wird von Profis und Therapeuten begleitet. 11429656_575518359254937_795496697861450173_o

2. September 2015
Keine Kommentare

Kreativer Kulturschock

Was wir bei unserer deutsch-rumänischen Jugendmedienbegegnung mit der EJBW in Weimar und Sibiu erlebt haben, ist unbeschreiblich. Deswegen machen wir eine Filmreportage daraus. Ihr werdet sehen, wie heftig wir diskutiert haben über Vielfalt, Toleranz und Integration und was wir über Roma und unser europäisches Miteinander lernten. Ihr werdet aber auch Zeuge von neuen Freundschaften und bunten Impressionen aus verschiedenen europäischen Kulturen.11010948_575814145892025_7252703015479928435_o

2. September 2015
Keine Kommentare

Heller, offener, noch kreativer – unser neues Büro

Das so genannte „Sommerloch“ haben wir genutzt und unser Hauptquartier in der Erfurter Andreasstraße aufgemotzt. Zusammen mit den Feuerköpfen toben wir uns mit vielen Medienproduktionen nun auf 103 hellen, freundlichen Quadratmetern aus. Komm uns mit Deiner Idee und Deinen Freunden doch mal besuchen. Mit unserem Partner think-big.org bringen wir auch in Dein Leben einen Tapetenwechsel 😉 11144458_588758687930904_3091135276281179590_o

2. September 2015
Keine Kommentare

Spirit of WELCOME

Der Spirit of Football e.V. ist seit vielen Jahren unser Partner und wir freuen uns voller stolz, wieder ein gemeinsames Filmprojekt gestemmt zu haben. Diesmal haben Paul Vogel, Moritz Geßner, Nikolas Hoose und Maik Leitlof von Cineslate Pictures einen Welcome-Clip gedreht, in dem Ihr seht, wie engagierte und weltoffene Mitmenschen aufeinander zugehen können:

9. Juli 2015
Keine Kommentare

Unser Zukunftsdialog Medienstandort geht auf Tournee

 

 

IMG_9639

Nachdem wir beim 1. Zukunftsdialog vergangenen Sommer die gegenwärtigen Stärken, Schwächen, Herausforderungen und Risiken des Medienstandorts Thüringen durchkonjungiert hatten, sollte es diesmal konkret an das Konzept zu einer neuen Vision gehen. Tatsächlich stellten wir aber fest, dass wir 1. dafür eine noch zu kleine Runde sind und wir uns 2. eigentlich alle noch viel zu wenig untereinander kennen. Es ist ja nicht nur Erfurt. Wir sind auch neugierig auf andere Kreative in Weimar, Jena, Ilmenau und überall. Jeder kocht sein eigenes Süppchen und die meisten von uns haben als Selbstständige auch genug zu tun. Und man klingelt ja nicht einfach mal so bei anderen Unternehmen. Wir brauchen also mehr Gelegenheiten, sich mal vor Ort im Betrieb bei lockeren Gesprächen und Feiabendlaune kennenzulernen. Daher setzen wir den Zukunftsdialog nun als Reihe von Hausbesuchen überall in Thüringen fort, wo uns Medienschaffende zu sich in die heiligen Arbeitsräume einladen. Aus den Gesprächen filtern wir am Ende der Tournee die Impulse für ein neues Konzept und eine Vision zum Medienstandort in einer offenen Tafelrunde. Die ersten Einladungen gingen gleich vor Ort ein und wir besuchen demnächst die Werft 34 in Erfurt mit ein paar Kaltgetränken und Grillzeug. Wir haben zudem auch festgestellt, dass wir uns nicht allein auf die Medienpolitik verlassen sollten, sondern selbst aktiver werden müssen. Nils-Jonas Greiner von der Thüringer Staatskanzlei wies noch einmal eindringlich auf die verschiedenen Förderinstrumente hin, aber auch auf die Verantwortung als Unternehmer, der Medienpolitik konkrete Impulse für die Veränderung der Rahmenbedingungen zu liefern. Das hört nicht beim Einreichen von Drehbüchern auf, sondern geht bis hin zu Überlegungen, Co-Working-Spaces für Medienschaffende zu unterstützen. So könnten wie in einer Art Wächterhaus kleine Start-Ups unter ihresgleichen Ideen, Herzen und Hände vernetzen, kleinere Medienproduktionen in ihren kleinen Studioräumen umsetzen. Denn für den Studiopark sind die vielen kleinen Gründer noch zu klein. Es braucht daher in der Gründungs- und Wachstumsphase noch bezahlbare Alternativen. Die Konzepte und Forderungen an die Politik, so Greiner, müssten aber natürlich aus der Branche selbst kommen. Bei den künftigen Zukunftsdialogen soll dies nun das Schwerpunktthema werden – aber auch einfach das simple Kennenlernen, bei dem auch oft etwas neues entsteht. Wer auch mal zu sich einladen möchte oder mitkommen, kann sich ganz einfach bei uns melden. Der junge medien thüringen e.V. wird sich weiterhin als Anlaufstelle für den Zukunftsdialog ehrenamtlich einbringen und freut sich über jeden Impuls und Ehrgeiz. Hier gehts zur Webseite: https://kulissenmitsubstanz.wordpress.com/

6. Mai 2015
Keine Kommentare

2. Zukunftsdialog Medienstandort: am 11. Mai 19 Uhr im Studiopark Kindermedienzentrum

Es ist Frühling und wir wollen auch den Medienstandort Thüringen aufblühen lassen. Beim 2. Zukunftsdialog am kommenden Montag werkeln Medienmacher aus den verschiedenen Bereichen der Branche crossmedial und auf gemeinsamer Augenhöhe an einer frischeren Version 2.0 für den Medienstandort mit konkreten Zielen und gemeinsamen Projekten und Maßnahmen. „So wollen wir die Macher besser zusammenbringen, ihre Ideen und Ressorucen vernetzen und auch eine gemeinsame Identität als Netzwerk von Medienmachern bilden“, erklärt Vorstands-Mitglied Malte Hestermann. Das ist kein Stammtisch und keine Podiumsdiskussion, sondern eine Werkstatt. Dabei werden die gesammelten Aspekte, Argumente und Vorschläge aus dem 1. Zukunftsdialog vergangenen Sommer mit eingeflochten. Die Veranstaltung am 11. Mai 19 Uhr im Studiopark Erfurt ist offen für alle Medienmacher in ganz Thüringen von Schüler und Studierenden bis hin zu Produzenten, Dozenten oder Journalistinnen. Der 3. Zukunftsdialog ist für September 2015 in Ilmenau oder Weimar geplant.

5. April 2015
Keine Kommentare

Mitmachen: JUMA-CAMP 2015

JUMA-CAMP 2015

Vom 30. April bis zum 2. Mai findet das erste JUMA-CAMP unseres Onlinemagazins statt. Wir bieten euch unter anderen Workshops in Fotografie, Video, Schreiben für’s Web, WordPress, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Sprechtraining, Videoschnitt… an. Außerdem könnt ihr viele neue, medienbegeisterte Leute kennenlernen und netzwerken. Auch eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus?“ wird es geben. Vertreter von TA, AA und BILD wurden eingeladen und stehen für euch auf dem Podium. Besonders freuen wir uns auf BILD-Redakteur und Gründer des Junge Medien Thüringen Christian Fischer. Anmeldungen sind noch bis Mitte April hier möglich.

5. April 2015
Keine Kommentare

Reisende Reporter – Rumänienaustausch

Du möchtest bei einem interkulturellen Austausch in Rumänien und Weimar dabei sein und bist zwischen 14 und 20 Jahren alt? Junge Medien und die EJBW ermöglichen Dir genau dies. Während der Begegnung lernt ihr das Handwerkszeug eines reisenden Reporters und könnt auf Entdeckungstour gehen. Zeitraum sind der 21. bis 27, Mai und der 13. bis 19. Juni. Anmeldung und weitere Infos gibt’s hier.DSC04891

5. April 2015
Keine Kommentare

Yougendmedienpreis 2015

Wir sind Mitveranstalter des Yougendmedienpreises 2015. Junge Talente können in den Kategorien Fotografie, Video und Audio ihre Beiträge einreichen. Zudem können auch Schülerzeitungsredaktion für ihre Zeitungen prämiert werden. Weitere Infos gibt’s hier.

Yougendmedienpreis

5. April 2015
Keine Kommentare

2. Zukunfsdialog „Medienstandort“

Zukunfsdialog

Nachdem Macher aus Medienwirtschaft, Medienkultur und Medienpolitik vergangenen Sommer gemeinsam beim 1. Zukunftsdialog crossmedial Stärken, Schwächen, Chancen und Herausforderungen des Medienstandorts Thüringen gesammelt haben, flexen wir in der 2. Runde des Zukunftsdialogs im STUDIOPARK KinderMedienZentrum an einem konkreten Konzept für den Medienstandort Thüringen in den kommenden Jahren. Visionen und Ziele aus Sicht von Medienmachern münden in eine gemeinsame, gestaltende Stimme. Wir lernen uns immer besser kennen. Einlass ist 18 Uhr und ab 19.00 Uhr starten wir an drei Thementischen mit der Konzeptentwicklung. Weitere Infos gibt’s hier.

15. November 2014
Keine Kommentare

Erfurter Spätlese LateNight 2014

Am 13. November war die Erfurter Spätlese LateNight mit Ryo Takeda. Nachwuchsautoren bekamen die Chance, ihre Texte auf der Bühne des Theaters DIE SCHOTTE vorzutragen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Jan Roth am Schlagzeug. Auch die Junge-Medien-Mitglieder Dario-Lucas Helbing und Louisa Klopfleisch  konnten mit ihren Texten das Publikum für sich gewinnen. Außerdem zu sehen waren Fabian Hagedorn, Ronny Ritze und Andreas Boudzier. Junge Medien war Mitorganisator des Events, einen ausführlichen Artikel zur Spätlese, könnt ihr bei unserem Online-Magazin JUMA lesen.

Spätlese

9. Oktober 2014
Keine Kommentare

Letzte Klappe für das Steigerwaldstadion

Die Fanszene des Fußballclubs RWE hat für das Steigerwaldstadion eine berauschende Abschieds-Show organisiert, bevor das geschichtsträchtige Stadion in eine Multifunktions-Arena umgebaut wird. Wir haben den Abend dokumentarisch mit mehreren Kameras begleitet. Idee und Herstellungsleitung: Darius Kordon. Das Video erscheint in Kürze auf youtube.

Kameramann Moritz Geßner filmt gerade die Choreografie auf der Haupttribüne. Foto: Maik Leitlof

Kameramann Moritz Geßner filmt gerade die Choreografie auf der Haupttribüne. Foto: Maik Leitlof

20. September 2014
Keine Kommentare

Tatort: MRD – Online-Start für ersten Satire-Kanal aus Thüringen

„Komisch ist alles, was scheitert.“ Loriot

„Tatort: MRD“ ist ein unabhängiger Satire-Kanal im Internet, der medienpädagogisch vom junge medien thüringen e.V. betreut wird. Junge Medienmacher setzen sich komödiantisch und tabufrei mit Gesellschaft, Medien und Politik auseinander. Satire ist ein künstlerisches und wichtiges Ausdrucksmittel – auch für Jugendliche – und trägt zur gesellschaftlichen, kritischen Teilhabe und Gestaltung bei. Daher wird Satire durch den Art. 5 im Grundgesetz geschützt. Alle Personen, Themen und Kommentare in den Beiträgen des Tatort: MRD entsprechen natürlich nicht der Wahrheit, sondern sind eine komödiantische Übertreibung. Wer sich der lustigen Pannen-Truppe anschließen will, ist herzlich willkommen.

10. September 2014
Keine Kommentare

Relaunch für unser Online-Magazin JuMa

Mit neuem WordPress-System und neuem Design freut sich die immer größer werdende Redaktion unseres Online-Magazins JuMa auf jumajuma.de. Neue Texte, Interviews, Fotos und Videos unserer jungen Medienmacher aus aller Welt finden hier ihr neues Zuhause. Neue Reporter sind herzlich willkommen und lernen viel mit und bei uns im Team. Chefredakteurin Melanie Lal freut sich mit ihrer Ressortleitern auch über alle Beiträge und Themen-Ideen aus Kultur, Bildung, Gesellschaft, Reisen, Sport und allem, was unterhaltsam ist. Unsere neuesten Beiträge beschäftigen sich mit dem Wohnen der Zukunft und einem Besuch der IBA, mit dem Kanupark Markkleeberg, mit Freundschaft, Disko-Tieren, aber auch mit Satire in unserem neuen Satire-Kanal „Tatort MRD“, der in wenigen Tagen auf Youtube startet. Natürlich findest Du JuMa auch auf Facebook 😉

JuMa-Chefredakteurin Melanie Lal mit Fotograf Jonas Turtschan

JuMa-Chefredakteurin Melanie Lal mit Fotograf Jonas Turtschan

10. September 2014
Keine Kommentare

Ohne Grenzen im Kopf

Junge Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung realisieren in unserem Medien-Workshop am 13./14. September 2014 eigene Internet- und Filmprojekte mit der Aktion Mensch, dem Diakonischen Bildungswerk Johannes Falk und junge medien thüringe unter professioneller Anleitung. Am ersten Tag gibts den Crashkurs mit Kameras und im Interviewen. Vom Drehbuch oder der Blog-Idee über Fotografie, Schreiben und Produktion bis zum Schnitt oder Bloggen mit WordPress lernen Du und Deine Freunde gemeinsam, Eure Gedanken, Fragen und Gefühle medial in die Welt hinauszublasen. Der Workshop ist gratis für Dich und eine große Bereicherung auf Deiner Reise ins Leben 😉 Am zweiten Tag (Sonntag) geht Ihr raus auf richtige Medien-Termine, denn es ist schließlich großer Wahlsonntag in Thüringen…das wird ein Spaß 😉

aktionmensch

10. September 2014
Keine Kommentare

Reise-Reportagen-Workshop von Erfurt nach Slowenien

Der junge medien thüringen e.V. ist im August mit 8 wackeren Abenteurern im Kleinbus nach Slowenien – aber nicht in den Urlaub. Die jungen Medienmacher haben im Workshop gelernt, Blogs, Bilder und Videos für Reise-Reportagen in verschiedenen Formaten zu produzieren. Der Blog und Doku werden jetzt erstellt und bald veröffentlicht. Vielen Dank auch an unseren Sponsor GoPro und die Unterstützung von o2 Think Big!

An der slowenischen Adria-Küste entdeckten wir, wie vielseitig dieses kleine und wenig bekannte Land ist. Aufnahme mit einer GoPro 3.

An der slowenischen Adria-Küste entdeckten wir, wie vielseitig dieses kleine und wenig bekannte Land ist. Aufnahme mit einer GoPro 3.

19. August 2014
Keine Kommentare

Dokumtarfilm-Workshop „on the road“

Die achtköpfige Doku-Workshop-Crew im slowenischen Maribor.

Die achtköpfige Doku-Workshop-Crew im slowenischen Maribor.

Ein Workshop wie kein anderer. Mit Referenten für Dokumentarfilme und für WordPress-Blogs haben wir einen crossmedialen Workshop „on the road“ veranstaltet. Reise-Blogs schreiben, Länder, Menschen und Kulturen in Bildern und einem Dokumentarfilm einfangen – das geht eben am besten mittendrin. Also packten wir spontan unsere Sachen und verlegten den Workshop vom Seminarraum nach draußen. Ganz draußen. Und so ging es im August mit einem Kleinbus der befreundeten Erfurter Sportjugend nach Slowenien. Ein völlig unterschätztes und wenig bekanntes EU-Mitglied. Klein, aber vielseitig. Mehr dazu bald in unserem Blog und dem Dokumentarfilm.

 

19. August 2014
Keine Kommentare

Co-Produktion mit „true“ abgedreht

Nachtdreh für "true" vor der Thüringer Aufbaubank

Nachtdreh für „true“ vor der Thüringer Aufbaubank

true2

Erste Klappe für die junge Erfurter truefilms GbR um die beiden Produzenten Simon Schneider (Buch, Regie) und Fabian Hagedorn (Aufnahmeleitung) sowie Flu Popow an der RED-Kamera. Viele Freunde haben die professionelle Filmproduktion erst „true“ gemacht 😉

Die junge Erfurter Produktionsschmiede „truefilms“ um die beiden Produzenten Fabian hagedorn und Simon Schneider hat mit einer Crew aus zwei Dutzend jungen Medienmachern aus Thüringen und Berlin ihren ersten professionellen Kurzfilm gedreht. Der junge medien thüringen e.V. unterstützte die Produktion bei den Vorbreitungen und der Organisation der Drehtage, dem Catering und einem Produktionsbüro. „Für den Medienstandort Thüringen ist eine wachsende Filmszene überlebenswichtig. Professionelle Kurzfilme und Gründungen in diesem Bereich sind der beste Nährboden für eine Filmbranche in den sprichwörtlichen Kinderschuhen“, bekräftigt Produktionsleiter Henryk Balkow. Simon Schneider als Regisseur, Fabian hagedorn als Set-Aufnahmeleiter und Flu Popow als 1. kameramann haben dabei mit einer magischen Crew ein schwieriges Projekt an neun Drehtagen wunderbar gemeistert. In dem Kurzfilm „true“ geht es um einen jungen programmierer, der eine schädliche Anwendung für ein soziales Netzwerk entwickelt und dessen Leben selbst Schaden nimmt. Neben Crowdfunding durch Filmfreunde über Startnext wurde das Filmprojekt von der Thüringer Staatskanzlei unterstützt sowie Sponsoren wie Osterland/Deutsche Milchwerke, dem Metro-Markt Erfurt, Schloss Einstein und Live Light One. Der im August 2014 gedrehte Kurzfilm soll im kommenden Jahr auf Filmfesten eingereicht werden.

19. August 2014
Keine Kommentare

Dankeschön an die Town&Country-Stiftung

Tim Pathe und Melanie Lal aus dem Vorstand des junge medien thüringen e.V. bekommen am Studiopark Kindermedienzentrum von Frau Warmuth den 500-Euro-Scheck der Town&Country-Stiftung.

Tim Pathe und Melanie Lal aus dem Vorstand des junge medien thüringen e.V. bekommen am Studiopark Kindermedienzentrum von Frau Warmuth den 500-Euro-Scheck der Town&Country-Stiftung.

Der junge medien thüringen e.V.  hat sich für eine geplante Videoproduktion in Zusammenarbeit mit dem AWO Kinder- und Jugendheim um den Stiftungspreis der Town&Country Stiftung beworben. Wir sind nun in der letzten Runde und haben erfreulicherweise Besuch bei einer befreundeten Kurzfilmproduktion bekommen. Mit dem Förderscheck über 500 Euro haben wir einen Workshop für unsere wachsende Filmcrew finanziert.

19. Juni 2014
Keine Kommentare

Wahnsinn: Unsere Jüngsten wagen ihren ersten Spielfilm

„LuJa“ Productions haben mit gerade mal 13 Jahren schon ihren ersten Kurzfilm abgedreht und wollen sich jetzt an den ersten eigenen Spielfilm wagen. Die Krimi-Komödie um einen Dorfpolizisten nahe Erfurt soll nächten Sommer (2015) gedreht werden. Dafür sammeln die drei jungen Medienmacher jetzt per Crowdfunding ihr Budget zusammen. Helft mit, teilt das Projekt weltweit und lasst mit ein paar Euro einen Film wahr werden!

Hier gehts zum Crowdfunding mit Startnext!

18. Juni 2014
Keine Kommentare

1. Zukunftsdialog „Medienstandort“ bringt Medienmacher zusammen

Rege und konstruktive Diskussionen an den drei Themen-Tischen "Medienkultur", "Medienpolitik" und "Medienwirtschaft".

Rege und konstruktive Diskussionen an den drei Themen-Tischen „Medienkultur“, „Medienpolitik“ und „Medienwirtschaft“.

In der Bildungs- und Gedenkstätte Andreasstraße Erfurt (ehemals Stasi-U-Haft) haben wir gestern zum 1. Zukunftsdialog „Medienstandort“ geladen. Medienmacher und Akteure aus Medienkultur, Medienpolitik und Medienwirtschaft kamen zusammen und diskutierten konstruktiv an drei gleichnamigen Themen-Tischen jeweils 30 min. den Ist-Stand des Medienstandorts und rotierten nach dem Prinzip des „World Cafés“ an den jeweils nächsten Themen-Tisch. So sammelten wir aus allen drei Themenbereichen facettenreiche Einschätzungen zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Daraus soll bei den Fortsetzungen des Zukunftsdialogs eine gemeinsame Vision und ein neues Konzept für den Medienstandort entwickelt werden. Im Tenor erklang häufig der Wunsch nach mehr crossmedialer Vernetzung, mehr Anlässen für den Aufbau und die Pflege sozialer Kontakte in der Medienbranche und bessere Informationsflüsse. Die Grundvorraussetzungen seien gut, aber man dürfe nicht allein auf die Medienpolitik schauen, die Macher müssten selbst aktiver werden und auch stärker kooperieren sowie für Projekte konkrete Unterstützung in der Medienpolitik einfordern.

Der neue Vorstand des junge medien thüringen e.V., Moderator Henryk Balkow und viele Medienmacher und Akteure setzen sich fortan für diesen Prozess aktiv ein. Im eigenen Blog werden in diesen Tagen die ersten Ergebnisse und eine Dokumentation des 1. Zukunftsdialogs veröffentlicht. Alle Interessierten sollten sich unbedingt interaktiv und konstruktiv auch hier rege mit Impulsen und Feedbacks beteiligen: http://kulissenmitsubstanz.wordpress.com/

DSC03135DSC03104

16. Juni 2014
Keine Kommentare

Actionvideo-Workshop im Kanupark Markkleeberg

SONY DSC
Sport- und Actionvideos mit Camcorder, DSLR-Kamera oder GoPro (Black Edition 3) – alles mittendrin im Stom von 14.000 Litern Wasser pro Sekunde in den reißenden Strömen des Kanupark Markleeberg. In dem künstlich angelegten Rafting-Kanal waren unsere jungen Reporter mit Rafting-Guide „Danone“ unterwegs und interviewten den Leiter Christoph Kirsten. Vielen Dank, auch an unseren Sponsor GoPro. Die Reportage ist nun fertig und in unserem Onlinemagazin JumaJuma.de.

15. Juni 2014
Keine Kommentare

junge medien thüringen e.V. hat einen neuen Vorstand

Nach zwei Jahren Amtszeit wählte die Mitgliederversammlung des junge medien thüringen e.V. am 14. Juni 2014 einen neuen Vorstand. Die stimmberechtigten 24 anwesenden Mitglieder wählten Denny Willmann zum neuen Vorsitzenden, Melanie Lal und Felix Gabel zu den beiden neuen Stellvertretern sowie Tim Pathe, Marco Philipp, Malte Hestermann und Moritz Geßner als Beisitzer. Damit sind mehrere Generationen von jungen Medienmachern im Vereins-Vorstand vertreten und gestalten die nächsten zwei Jahre des junge medien thüringen e.V. Das Netzwerk soll weiter wachsen, aber auch zusammenwachsen. Herzlicher Dank und großer Respekt für das ehrenamtliche Engagement gehen an den scheidenden Vorstand. Marie Neuwald, Michael Ritzinger, Milan Schnieder, Eva-Maria Körner, Till Krücken und Benjamin Schmidt hatten keine einfache Zeit, in der Krisenmanagement gefragt war. Der neue Vorstand kann aber nun die Arbeit mit Blick nach vorn fortsetzen.

Mitgliederversammlung 2014 (lauf dem Foto fehlt leider der neue Vorsitzende, Denny Willmann)

Mitgliederversammlung 2014 (lauf dem Foto fehlt leider der neue Vorsitzende, Denny Willmann)

15. Juni 2014
Keine Kommentare

Premiere für „Der Erste Stein“ in Ilmenau

Filmpremiere von "Der Erste Stein" als Bergfestfilm an der TU Ilmenau

Filmpremiere von „Der Erste Stein“ als Bergfestfilm an der TU Ilmenau

Freitag, der 13. war in diesem Juni kein schwarzer oder unglücklicher. Im Gegenteil: In Ilmenau wurde im Audimax Premiere für den Spielfilm „Der Erste Stein“ gefeiert. Mit Mini-Budget und 100 engagierten Filmemachern mit 100 Prozent Leidenschaft entstand das sozialkritische Drama in weniger als einem Jahr. Wir freuen uns besonders über unser enstiges Vorstandsmitglied Benjamin Schmidt, der in Ilmenau als Regisseur bereits zum zweiten Mal Spielfilmpremiere feierte und zeigt, dass es auch fernab der Filmhochschulen und Filmförderungen gute Filmproduktionen gibt. Die Schauspieler lobten die Professionalität des Ilmpressions-Teams und den begeisterten Einsatz. Applaus!

  Für seinen ersten Film, „Die Vierte Gewalt“, den er nach einem Buch von junge-medien-Autor Henryk Balkow auf Leinwand brachte, bekamen er und das Team von Ilmpressions den MDR-Unicato-Award.

Die Vierte Gewalt – Trailer from ilmpressions Filmproduktion on Vimeo.