Junge Medien Thüringen e.V.

Wir sind der Mediennachwuchs.

Dokumentarfilm mit Diskussionen

| Keine Kommentare

Eigentlich will man ja genau das mit einem Dokumentarfilm erreichen: Ein Thema ins Gespräch bringen. Gerade jetzt in der Flüchtlingsdebatte war unser Thema Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Minderheiten brisanter denn je. Bei unserem europäischen Jugendmediencamp zwischen Weimar und dem rumänischen Sibiu gab es aber hinter der Kamera weitaus mehr Diksussionen als vor der Kamera. Und das war auch gut so. Begegnung, Austausch, Annährung und Freundschaft sind der richtige Weg zu einem gemeinsamen Europa, in dem Kontraste akzeptiert und Teil der Identität werden und Andersdenkende und Anderslebende nicht diskriminiert werden. Bei allen Diksussionen gab es dabei eine breite Einigkeit, dass das eigentliche Problem nicht eine fremde Kultur ist, sondern Armut und was sie mit Menschen macht. In Teil 1 (30 min) hatten wir unseren Auftakt in Weimar und in Teil 2 dann den Filmworkshop und Vielfalts-Workshops in Sibiului/Rumänien (2 Stunden). Eine Reise hinter Horizonte, spannend wie eine eigene Reise ins Innere der eutopäischen Seele, die zerrissen ist und noch zusammenwachsen muss. Wir sind mit dem Projekt einen wichtigen Weg gegangen und haben gelernt, dass Reisen, Begegnung und Freundschaft die besten Mittel gegen Vorurteile, Rassismus, kleine Horizonte und Dummheit sind. Eine bewegende Zeit voller großer Abenteuer, Erfahrungen und tollen Menschen! Danke an alle!

Making-Of-Fotos gibt’s hier auf Facebook.

Autor: Henryk Balkow

Henryk Balkow, M.A. ist Autor, Dozent, PR-Berater und Medienproduzent bei der ames Medien | Management und Teil des Bundes Freischaffender Medienmacher "FEUERKÖPFE" (R). Zum junge medien thüringen e.V. und dessen Netzwerk kam er 1996 mit 16 Jahren als Schülerzeitungsredakteur und freier Reporter einer Regionalzeitung. Er wirkte mehrere Jahre im Vorstand und als Vorsitzender des junge medien thüringen e.V. und arbeitet bis heute ehrenamtlich als Dozent und Mentor für Medienprojekte und Medienberufe im Verein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.